SICH SEHEN – Gespräche über das Gesicht

Kunstwirtschaftlers Lese-Tipp: «SICH SEHEN – Gespräche über das Gesicht»

Luzia Braun und Ursula März, Verlag Galiani Berlin, 1. Auflage 2022

«SICH SEHEN – Gespräche über das Gesicht»  Luzia Braun und Ursula März, Verlag Galiani Berlin, 1. Auflage 2022 . Buchfoto © Kunstwirtschaftler
«SICH SEHEN – Gespräche über das Gesicht» Luzia Braun und Ursula März, Verlag Galiani Berlin, 1. Auflage 2022 . Buchfoto © Kunstwirtschaftler

Es werden weltweit so viele Selfies gemacht, wie nie zuvor. Dennoch können nur die wenigsten Menschen ihr Gesicht vorurteilsfrei anschauen, akzeptieren und beschreiben. Woran liegt das und was steckt dahinter? Das wollten die beiden Autorinnen herausbekommen. Sie trafen 19 Menschen, um mit ihnen über ihr Gesicht zu sprechen. Darunter Schriftsteller, Influencer, Boxer, Hautärzte, Modemacher und Bestatter, wie Peter Sloterdijk, Meike Ramon, Wolfgang Joop, Robert Seethaler, Axel Schulz und Adriana Altaras.

Das Buchkonzept ist einfach, die Sprache ist es auch. Die Inhalte sind kurzweilig und unterhaltend. Also eine gute Kost für zwischen den Jahren. Aber natürlich steckt hinter manch einem Lächeln und einer unterhaltenden Antwort Tiefgang und lebensphilosophische Fragen, nach Selbstwahrnehmung, Selbstakzeptanz, Eigenliebe und Selbstwertschätzung, werden sichtbar.

Luzia Braun ist Journalistin und Filmemacherin. Über viele Jahre war sie Redakteurin der erfolgreichen Sendung «Das Literarische Quartett». Mir ist sie bisher vor allem durch ihre kompetente und sympathische Moderation der Kultursendung «Aspekte», vom ZDF, positiv aufgefallen.

Ursula März ist Literaturkritikerin, z. B. für «Die Zeit» und «Deutschlandradio Kultur» sowie Schriftstellerin. Das zuletzt erschienene Buch «Tante Martl» (2019) ist ein Bestseller.

Kunstwirtschaftlers-Bewertung: Lesenswert, besonders «zwischen den Jahren»

Blog-Artikel & Foto © Kunstwirtschaftler.ch